Wir machen Biowein –
aus Liebe zur Natur und zum Wein

Als ich, Franz Braun, 1990 das Weingut in Ranschbach von meinem Vater übernommen habe, war mir von Anfang an klar, dass ich es nur ökologisch bewirtschaften werde. Während meiner Ausbildungszeit und einem Aufenthalt in den USA habe ich immer wieder erlebt, welchen negativen Einfluss der Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern auf das natürliche Gleichgewicht der Natur hat. Ich wusste: Das kann nicht gut für den Wein sein.

Zertifikat Bioweingut: Trauben, Kernobst, Steinobst, Grünland, Eier, Legehennen, Wein, Most, Sekt, Perlwein, Glühwein, VerjusWir sind zertifizierter Biowinzer – das müssen wir immer neu erarbeiten

Hier sehen Sie das Zertifikat, dass wir als Biowinzer erhalten, wenn wir die strengen Auflagen erfüllen. Aber darauf können wir uns nicht ausruhen. Das Zertifikat gilt lediglich für 2 Jahre, dann werden wir erneut überprüft. Nur, wenn wir kontinuierlich nach den Maßgaben des ökologischen Bioweinanbaus arbeiten, erhalten wir alle zwei Jahre wieder unser Bio-Zertifikat. So können Sie sicher sein, dass Ihr Biowein vom Bioweingut Franz Braun auch wirklich ein Biowein nach den strengen Maßstäben für Bioprodukte ist. Wenn Sie das Zertifikat genau lesen, so sehen Sie, dass auch unser Kern- und Steinobst sowie Grünland-Eier und Legehennen das Biosiegel tragen. Denn wenn Bio, dann machen wir es richtig!

Ökologischer Weinbau –
gut für die Natur, den Wein und den Menschen

Wenn die Natur im Gleichgewicht bleibt, dann haben wir einen reichen Nährboden für gesunde Reben und die besten Voraussetzungen für guten Biowein. Dafür tun wir eine ganze Menge. Das ganze Jahr über haben wir ein wachsames Auge auf unsere Reben. Wo nötig ist, legen wir Hand an. So halten wir unsere Reben gesund und widerstandsfähig – die beste Grundlage für die hohe Qualität unserer Weine. Es sind Bioweine, die ohne Pestizide, Kunstdünger und Gentechnik entstanden sind. Das ist gut für die Weine und die Menschen, die sie trinken: für Sie!

Unsere Bio-Weinberge –
vielfältig begrünte Weingärten

Wenn Sie im Sommer unsere Weinberge sehen, wird Ihnen auffallen, dass dort nicht nur die Reben grün sind. Den Boden und die Wege zwischen den Weinstöcken haben wir mit vielfältigen Pflanzen begrünt. Diese Pflanzenvielfalt in unseren Weinbergen gibt dem Boden Nährstoffe und fördert mit einer ausgewogenen Nutztierpopulation das ökologische Gleichgewicht. Das gefällt auch unseren Hühnern, die wir mit unserem mobilen Hühnerstall in den Weinberg bringen und dort nach Nahrung suchen lassen.

Wir erhalten im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verwalteten rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert durch das Land und den Bund im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) eine Förderung für unsere Leistungen im Ökologischen Landbau.